iwg news /

Praxisinfos

MEDZENTRUM Weilburg bekommt offenes MRT

Am Mittwoch, 3. November, schwebte er ein: der Fujifilm APERTO Lucent Plus. Dabei handelt es sich um den modernsten Magnetresonanztomograph (MRT), den es derzeit gibt.

Das Gerät zur bildgebenden Diagnostik ohne Röntengenstrahlen wurde durch das Dach des MEDZENTRUM Weilburg in die Praxis der "überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Radiologie" eingelassen. Die Praxis in Weilburg wird im kommenden Jahr ihren Betrieb aufnehmen und ist dann sicher die modernste in der Region. Nicht nur, aber auch wegen der Geräteausstattung. Nach Weilmünster und Limburg ist Weilburg der dritte Standort der Gemeinschaftspraxis und der erste mit einem offenen MRT.

Der MRT am Haken von Krandienst Weimer aus Selters. Foto: Marco Marek

Für die Anlieferung, die Einbringung und die Aufstellung des 15 Tonnen schweren hochmodernen und entsprechend teuren Medizingeräts waren Profis sieben Stunden vor Ort hochkonzentriert bei der Arbeit. Das Unternehmen Krandienst Weimer GmbH aus Selters hatte den MRT buchstäblich "am Haken", bevor die Einbringung dann von DB Schenker, Spezialisten auf dem Gebiet der Healthcare-Logistik, ausgeführt wurde.  

Ein gutes Auge, viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl sind gefragt. Foto: Marco Marek

Mit dem offenen MRT können Patienten schnell und sicher diagnostiziert werden, die sich aus unterschiedlichen Gründen in einem "Röhren-MRT" nicht oder nur ungern behandeln lassen. Der herkömmliche Röhren-MRT löst bei vielen Patienten ein belastendes Angstgefühl aus. Andere, stark übergewichtige Menschen, haben zurecht Sorge in der "Röhre", dass sie steckenbeiben könnten. Das sei tatsächlich schon vorgekommen, erklärt Dr. Boris Schulz, einer der sieben Fachärzte für Radiologie, die sich in der überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft (üBAG) zusammengeschlossen haben. Ein weiterer Vorteil des modernen APERTO Lucent Plus: Er ist so leise, dass man auf einen Gehörschutz verzichten kann. Es ist nämlich nicht nur die Enge im "Tunnel", sondern es sind auch die lauten Klopftöne, die auf manche Patienten eine bedrohliche Wirkung ausüben.

Für Dr. Schulz und seine Kollegen ist die Entscheidung, ihre üBAG um einen dritten Standort zu vergrößern, nicht nur mit einem großen finanziellen Kraftakt verbunden. Die Erweiterung der Praxis ist auch eine Investition in die Region und in die Zukunft der medizinischen Versorgung. Mit der Eröffnung der Praxis am Standort MEDZENTRUM Weilburg dürfen die Patienten am Montag, 3. Januar 2022 rechnen.

Andrea Ulrich

Als Journalistin kümmert sie sich um den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der IWG, verfasst Pressetexte und plant Veranstaltungen ...

Mehr erfahren

Vielleicht auch interessant ...

Praxisinfos

8

Jun

2021

Zur Sicherung der ambulanten Versorgung braucht es neue Strukturen

Interview mit Dr. Uwe Natter, Vorstand der IWG Holding AG

Post lesen

Praxisinfos

18

Feb

2021

"Endlich mal meine Familie sehen"

Interview mit Dr. Thomas Riepen, Weilburg

Post lesen

Praxisinfos

5

Feb

2021

Ärztehaus, MEDZENTRUM und MVZ - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Was ist eigentlich ein MVZ?

Post lesen